Text wieder einblenden

12 Rezepte für jede Jahreszeit - Juli
Gebratene Lachswürfel mit Kaviarsauce und Schwarzwurzelpüree 

Es soll ja auch Leute geben, die im Juli etwas zu feiern haben.

Dafür ein Rezept, das sich bombastisch anhört aber dennoch recht einfach zu bereiten ist.

Guten Appetit
und viel Spaß beim nachkochen.

Angaben für 4 Personen
Die Zutaten für den Fisch:


 
300 g Frischlachsfilet (grätenfrei)
2 TL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Die Zutaten für die Sauce:
1 Kleine Schalotte
5 EL Weißwein
1/4 L Fischfond
1/4 L Schlagsahne
ca. 100 g Kaviar
Die Zutaten für das Püree:
500 g Schwarzwurzeln
100 g mehlige Kartoffel
300 ml Milch
2 El Mehl
1,5 L Wasser
1 Zitrone
Die Zubereitung:
 
Die Schwarzwurzeln unter fließendem kalten Wasser abbürsten, schälen und bis zum Kochen in einem Topf mit 1,5 L Wasser, 2 EL Mehl und dem Saft einer Zitrone ablegen.
Die Schwarzwurzeln und die geschälten Kartoffeln in ca. 1 cm große Stücke schneiden und in der aufgekochten Milch unter gelegentlichem Rühren gut weich kochen. Am Ende sollte die Flüssigkeit fast verdampft sein. Das Gemüse passieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Das Backrohr auf 50 Grad vorheizen.
Schalotten schälen und klein würfelig schneiden. Lachs in ca. 3 cm breite Streifen schneiden, salzen, Pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.
Olivenöl erhitzen und die Lachsstreifen darin bei mittlerer Hitze braten. Den Lachs behutsam aus der Pfanne heben und im Backofen warm stellen.
Bratfett abgießen, die Bratrückstände mit Wein und Fischfond ablöschen und aufkochen. Die Schalotten zugeben und ca. 1 Min köcheln. Die Sauce mit einem Stabmixer aufschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt den Kaviar zugeben und einrühren.
Anrichten:
Die Lachsstreifen mit der Sauce auf Tellern anrichten, das Püree beilegen, mit Kerbelblättchen garnieren und rasch servieren.
Guten Appetit wünscht Ihnen!

Ihr Walter Engel

Zum nächsten Rezept